Das Leben ist schön! 10 gute Gründe warum das Fakt ist!

Das Leben ist schön! 10 gute Gründe warum das Fakt ist!

Die ganz großen Ereignisse und Momente im Leben prägen unsere Erinnerungen. Heiraten, den Abschluss von der Schule oder der Universität machen, einen neuen Job anfangen, sich für den ersten Marathonlauf anmelden, in eine andere Stadt ziehen, das erste Kind bekommen, ein Unternehmen gründen. Diese Dinge haben eine Art und Weise, das Gehirn zu erregen und das Herz auf eine Art und Weise zu begeistern, an die nichts anderes heranreichen kann. Diese Ereignisse im Leben sind alle Wege zu etwas Neuem, etwas Anderem, etwas Aufregendem.

Aber schon bald verblasst die Faszination dieser Momente. Wir sind zurück im Alltag und stehen plötzlich vor der Frage: “Was nun?”
Es scheint so zu sein, dass es nur wenige dieser großen Momente gibt. Solche Highlights kommen nur ab und zu vor und dass alles dazwischen kommt einem plötzlich langweilig, banal oder sogar wertlos vor. Doch das darf uns muss so nicht sein.

Die kleinen schönen Dinge, die in unserem Leben passieren, zu erkennen, ist eine Art Tai Chi für die Seele. Es ist jedoch eine Fähigkeit, die erlernt und regelrecht trainiert werden muss. Manchmal sind wir vom Leben einfach überfordert und haben nicht die emotionale Energie oder mentale Fähigkeit, um die schönen Dinge zu bemerken, die direkt vor unserer Nase passieren.

Haben wir als Kinder nicht alle immer und immer wieder den Spruch gehört “Sei dankbar für das, was du hast.” Was wir als Erwachsene wieder lernen müssen, ist genau dieser Blick auf unser Leben. Wie könnten wir unsere Zeit und Energie besser einsetzen, als einmal am Tag, alles, was wir gerade tun, einfach stehen und liegen zu lassen – selbst wenn es nur für eine Minute ist – und für einen Moment alle die Verpflichtungen, Terminen und Aufgaben hinter uns zu lassen? Wir erledigen unsere Arbeit nicht schneller oder besser, indem wir eine falsche Dringlichkeit erzeugen.

Es ist zweifellos übertrieben zu behaupten, dass wir uns alle ein Leben mit Sorglosigkeit verordnen sollten. Stattdessen ist es ein Akt der Verantwortung, sich Zeit zu nehmen, um gute Dinge zu bemerken, die normalerweise übersehen werden; es impliziert, dass wir stolz darauf sein können, erwachsen zu sein, während wir uns immer noch einem kindlichen Staunen hingeben. Es ist keine Entweder-oder-Entscheidung – es ist beides. Wir können hart auf unsere persönlichen Ziele hinarbeiten, während wir gleichzeitig den Weg zu deren Erreichung genießen können.

Wenn wir uns an die kleinen schönen Dinge erinnern, fühlen wir uns weniger ängstlich und haben stattdessen mehr Freude am Leben. Das Nörgeln im Hinterkopf wird leiser und das Selbstbewusstsein ein wenig größer. Es erinnert uns daran, dass wir schon wirklich toll sind, so wie wir sind, anstatt uns ständiger mit einer vermeintlich besseren, zukünftigen Version von uns selbst zu vergleichen.

Hier sind 10 Möglichkeiten, die kleinen, schönen Dinge des Lebens wieder neu schätzen zu lernen:

1. Sie waren heute gut genug
Der Postbote bringt die Post von Montag bis Samstag. Er macht nichts anderes. Man kann wahrscheinlich keine Heldengeschichten über ihn erzählen. Aber er macht seinen Job zuverlässig – und das ist das Schöne daran. Vielleicht retten auch Sie im Job keine Leben und alles, was von Ihnen verlangt wird, ist Ihre Aufgabe gut zu machen. Das ist keine Schande, sondern etwas worauf man stolz sein kann.

2. Sie haben beschlossen, Ihre Freude nicht länger aufzuschieben
In der modernen Gesellschaft sind wir regelrecht darauf konditioniert, nach einer Ziellinie zu streben, die es nicht gibt. Unsere Standardprogrammierung ist “Ich werde eines Tages glücklich sein”. Durchbrechen Sie dieses mentale Gerüst. Empfinden Sie Freude und stolz genau dort, wo Sie gerade sind.

3. Sie haben einen Hund, der sich jedes Mal freut, wenn er Sie sieht
Egal, ob Sie 10 Minuten oder 10 Monate weg waren, ihr Hund begrüßt Sie mit einer bedingungslosen Freude und Liebe, an der wir Menschen uns alle ein Beispiel nehmen können.

4. Sie sind dankbar für die Liebe
Die Liebe ist dafür gemacht, unerklärlich zu sein. Wenn Sie völlig durchschautest wäre, dann wäre es nicht romantisch. Sie würde sich eher anfühlen wie eine Kreditkartenabrechnung mit einem genauen Betrag, der fällig ist. Leben Sie Ihr Leben im hier und jetzt und seien dankbar für alles, was ist, ohne den ständigen Drang, woanders sein zu wollen oder etwas noch besseres erreichen zu müssen.

5. Sie haben beschlossen, mit dem sinnlosen Hetzen aufzuhören (weil Sie Zufriedenheit gefunden haben)
Normalerweise rackern wir uns ab, um irgendwo hinzukommen. Und wenn wir es geschafft haben, ist der nächste Schritt, sich ein neues Ziel zu setzen. Aber was wäre, wenn wir aufhören würden, uns gedankenlos immer weiter abzustrampeln, wenn wir unser Ziel erreicht haben?

Vielleicht hilft es uns, die Früchte unserer Bemühungen zu ernten, um Freude und Glück zu entdecken, anstatt uns direkt auf die nächste Jagd auf das nächste Ziel zu stürzen. Während die Gesellschaft und die Medien sich darauf konzentrieren, die äußeren Aspekte des Lebens hervorzuheben, haben Sie für sich selbst neu definiert, wie Fortschritt aussieht.

6. Sie haben mindestens einen Freund, der es ehrlich mit Ihnen meint
Manchmal ist es schwer, das ganze Bild zu sehen, wenn man selbst im Mittelpunkt steht und wir vergessen die Dinge und Menschen zu schätzen, die für uns selbstverständlich geworden sind.

7. Ihre letzten Worte waren “Ich liebe dich” und ein Kuss
Das dauert nur Sekunden und verändert doch so viel. In der Hektik des Alltags ist es ein subtiler, aber bedeutender Akt, seinem Partner “Ich liebe dich” zu sagen und ihn mit einem Kuss zu verabschieden.

8. Sie haben Zugang zu sauberem Wasser
Jeder zehnte Menschen hat keinen Zugang zu sauberem Wasser. Nicht nachdenken zu müssen, wenn man den Wasserhahn aufdreht, ist ein Segen, für den die meisten von uns viel zu selten dankbar sind.

9. Sie haben den Herzschmerz besiegt
Das haben wir alle schon erlebt. Der Liebeskummer nach einer Trennung hat jedem im wahrsten Sinne des Wortes schon mal das Herz gebrochen. Eine Zeit lang war es eine offene Wunde, aber mit der Zeit hat sie sich in eine Narbe verwandelt und Sie haben den Schmerz überwunden. Sie sind stärker. Sie sind weiser. Sie haben sich selbst bewiesen, dass Sie eine Niederlage einstecken und sich davon erholen können.

10. Sie haben (oder hatten) Eltern oder Erziehungsberechtigte, die sich um Sie gekümmert haben
Können Sie den ROI (Return on Investment) für Eltern oder Erziehungsberechtigte errechnen, die Sie aufgezogen haben? Nein. Es ist unbezahlbar. Schreiben Sie ihnen einen Brief und danken Sie ihnen. Jetzt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *